Die Horse Park Masters informiert zum Thema Druse

31.01.2019 15:01:59

Druse in der Nachbarschaft:
Sämtliche Vorsichtsmassnahmen getroffen

 

Im Stall der Offiziers-Reitgesellschaft Zürich (ORG), der zwischen dem Horse Park Dielsdorf und den Reitanlagen Lägern und Baholz liegt, ist die Infektionskrankheit Druse diagnostiziert worden. Das betroffene Pferd wurde isoliert.

Der Horse Park Dielsdorf sowie die umliegenden Ställe Mainau und Baholz sind Drusen-frei.

 

Die Geschäftsstelle des Horse Park Dielsdorf hat einen umfangreichen Massnahmenplan ausgearbeitet (siehe unten) damit sich die Krankheit nicht weiter ausbreitet. Die Verantwortlichen weisen ausdrücklich darauf hin, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine Trainings oder Veranstaltungen abgesagt werden müssen.

 

Auch das HORSE PARK MASTERS vom 14. bis 17. März (Springen) und 19. bis 24. März (Dressur) ist nicht in Gefahr. «Die Verantwortlichen des Horse Park haben gut reagiert, so dass im Moment kein Anlass zur Sorge besteht. Wir gehen davon aus, dass wir das Horse Park Masters wie geplant durchführen können», sagt OK-Präsident Fritz Pfändler. Die Startfelder sowohl in den erstmalig durchgeführten Springen als auch in der Dressur beginnen sich zu füllen, Nennschluss ist der 11. Februar (Springen) resp. der 18. Februar (Dressur). 

«Wir können den Reiterinnen und Reitern versichern, dass es im Moment keinen Grund gibt, von ihrem Start im Horse Park abzusehen. Sollte sich die Situation ändern, werden wir sofort wieder informieren», versichert Fritz Pfändler. 

 

Massnahmenplan Horse Park Dielsdorf

Aufgrund des Drusefalls in der direkten Nachbarschaft gelten im Horse Park Dielsdorf nun folgende Vorsichtsmassnahmen:

 

  • Das Durchreiten des Horse Park ist für Pferde aus der unmittelbaren Umgebung untersagt! Die Ställe sind informiert und treffen selber Vorsichtsmassnahmen.

 

  • Damit der Druse-Erreger nicht in den Horse Park gelangt, werden interne und externe Nutzer getrennt. Alle EXTERNEN NUTZER werden ab sofort und bis auf weiteres in der Eventhalle trainieren. Alle INTERNEN NUTZER werden ab 13 Uhr die Springhalle nutzen. Der Sandplatz, soweit nutzbar, fällt in den "Internen“-Bereich.

 

  • Die beiden Eingangsbereiche der Reithallen werden täglich regelmässig desinfiziert.

 

  • Alle Besucher, Reitlehrer, Reitbeteiligungen, Hufschmiede, Therapeuten ect. sind auf die Gefahr der Druse aufmerksam zu machen. Bei Kontakten zu Drusefällen oder Ställen mit Druse ist es wichtig sich komplett umzuziehen (auch Schuhe, Kappe, Helm etc.).

 

  • In den Stallungen wurde Desinfektionsmittel zum Waschen und Einsprühen verteilt, welches überall bereitsteht und genutzt wird.

 

  • Ab sofort muss bei jedem Pferd im Horse Park täglich Fieber gemessen werden und die Werte müssen auf einer Liste festhalten werden. Die HPZD AG kann jederzeit Zugriff auf die Liste anfordern. Sollte es Auffälligkeiten geben, sind diese zu melden.

 

  • Lehrgänge bzw. Kadertrainings können unter diesen Bedingungen weiterhin durchgeführt werden. An diesen Tagen werden die Rennpferde den Eingang zum Sandplatz hinten bei den Stallungen nutzen. Die FEI-Pferde müssen eventuell kreuzende Pferde der externen Gruppe mit mindestens 5 Meter Abstand kreuzen.

 

  • direkter Kontakt der Pferde untereinander ist zu unterlassen

 

  • Alle Stallbetreiber und Reitsport Aktive vom Horse Park und den benachbarten Ställen werden in einer Infoveranstaltung von der Pferdeklinik Neugraben aktiv nochmals über das Thema Druse und die korrekte Verhaltensweise informiert.

 

Es ist zwingend notwendig mit dem Thema Druse pflichtbewusst umzugehen. Im Interesse der Pferde und des Horse Park ist jeder Einzelne dafür verantwortlich die vorgesehenen Vorsichtsmassnahmen umzusetzen.